Stefan Weidner

(c) Stefan Weidner Fotografie_Stefan Weidner_16-07-2016_IMG-7605

Stefan Weidner


Interview mit OnR dem Szenenmagazin von TV Rostock

Mein breit gefächertes Spektrum deckt viele Bereiche der Fotografie ab. Insbesondere die Porträt- und die Konzert-Fotografie haben es mir angetan. Ich möchte Fotos machen, die das reale Leben widerspiegeln und den Betrachter begeistern.
Übertriebene Fotobearbeitung ist nicht mein Anspruch. Ich möchte den Moment so festhalten, wie er ist und dazu gehört auch, dass eine Falte gern mal bleiben kann, wo sie ist. Aktuell liegt mein Fokus auf der „unbunten“, „farblosen“ Fotografie. Der Welt die Farbe zu entziehen, sie in Schwarz-Weiß festhalten, da kann ich mich austoben. Die Motive entwickeln in Schwarz-Weiß ihren ganz besonderen Charme. Ein schwarz-weiß Foto lebt vom Spiel mit den Kontrasten und Formen. Das menschliche Auge hat bei schwarz-weiß Fotos keine Möglichkeit, Flächen anhand der Farben zu unterscheiden. Durch die fehlenden Farben ist eine Reduktion auf die wesentlichen Formen und Kontraste im Bild möglich. Dadurch ergeben sich ganz andere Gestaltungsmöglichkeiten und manche Motive wirken dann sogar stärker als in Farbe.

Stefan Weidner

  • 1972 in Borna / Sachsen geboren
  • autodidaktisches Erlernen der Fotografie, zunächst analog, später auch digital
  • seit 1985 in Rostock
  • 2011 Gründung der Firma „Stefan Weidner Fotografie“ mit breit gefächertem Portfolio
  • 2013 Bildband mit der Rostocker Band „Crushing Caspars“: Versteigerung zugunsten der Flutopferhilfe
  • 2015 Ausstellung „farblos“ im Carlo615 / Rostock